HNO211 · Dr. med. Lisa Schüller · Dr. med. Marcel Fabian Glaas
Altenbrückstr. 17a
40599 Düsseldorf

Telefon: 0211/7 48 71 74
E-Mail: info@hno211.de

Wir freuen uns, Sie in unserer barrierefreien Praxis in Düsseldorf-Hassels begrüßen zu dürfen!

Parkplätze finden Sie am Einkaufszentrum Altenbrückstraße. Das EKZ Altenbrückstraße ist fußläufig zu der S-Bahn- und Bushaltestelle Reisholz.

Die Online-Terminvergabe - für Termine ab dem 09.01.2023 - wird ab November 2022 hier für Sie zur Verfügung stehen.

Natürlich können auch weiterhin jederzeit telefonisch Termine vereinbart werden.


Montag:
08:00 - 18:00 Uhr
Dienstag:
08:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch:
08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:
08:00 - 18:00 Uhr
Freitag:
08:00 - 13:00 Uhr
Offene Sprechstunde täglich von 8:00 bis 9:00 Uhr

Durch das Aktivieren der Karte erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt und Daten an Google übermittelt werden.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte aktivieren


Termin buchenEin Service vonDoctolib

Unsere Leistungen

HNO-ärztliche Spiegeluntersuchung

  • Mikroskopische Untersuchung der Trommelfelle und Gehörgänge
  • Video-Endoskopische Untersuchung der Nasenhaupthöhle und Nasennebenhöhlen
  • Video-Endoskopische Untersuchung des Rachenraumes
  • Video-Endoskopische Untersuchung des Kehlkopfes und der Stimmbänder


Hördiagnostik und Behandlung von Erwachsenen und Kindern

  • Hörscreening bei Neugeborenen (OAE, AABR)
  • subjektive Hörtests (Tonaudiometrie, Sprachaudiometrie)
  • objektive Hörtests (Tympanometrie, Stapediusreflexmessung, OAE)
  • Hörgeräteverordnung

Hörscreening bei Neugeborenen (OAE, AABR)
Circa 2-3 von 1000 Babys werden in Deutschland mit einer behandlungsbedürftigen Hörstörung geboren.
Seit 2009 hat jedes Neugeborene einen Anspruch auf das sogenannte Neugeborenen-Hörscreening (NHS), um solche Hörstörungen möglichst früh zu erkennen und gegebenenfalls adäquat behandeln zu können.
Wird eine Hörstörung nicht frühzeitig entdeckt, kann sich dies vor allem negativ auf die Sprachentwicklung auswirken. Wir führen, als eine der wenigen Praxen in Düsseldorf, die vom Hörscreeningzentrum Nordrhein vorgeschriebenen Untersuchungen (TEOAE, AABR) bei uns durch. Die Untersuchung ist komplett schmerzfrei und erfolgt am besten beim schlafenden Kind. Und damit das auch alles funktioniert, nehmen wir uns für diese Termine besonders viel Zeit.

Hörtests
Ein gutes Hörvermögen ist in jedem Lebensalter essentiell: Kinder, die nicht gut hören können, haben meist auch Probleme mit der mentalen Entwicklung, der Konzentration und der Sprachentwicklung. Und können wir im Erwachsenenalter nicht gut hören, bauen wir schneller kognitiv ab. In unserer Praxis steht eine große Auswahl verschiedener Hörtests für jedes Lebensalter zur Verfügung.

Gleichgewichtsdiagnostik

  • Kalorische Untersuchung der Vestibularorgane (ENG)
  • Lage- und Lagerungsprüfung

Drehender Schwindel wie auf dem Karussell? Das kann vom Ohr kommen! Der Mensch verfügt in jedem Ohr über ein Gleichgewichtsorgan. Wenn einer dieser Gleichgewichtsapparate nicht richtig funktioniert – oder sogar beide – dann kann es zu verschiedenen Schwindelbeschwerden kommen. Manchmal tritt dies gleichzeitig mit einer Hörminderung oder Ohrgeräuschen auf. In unserer Praxis bieten wir die Möglichkeit, solche Störungen an den Gleichgewichtsorganen zu diagnostizieren und zu behandeln.

Diagnostik und Therapie von Riech- und Schmeckstörungen

  • Riechtestung
  • Geschmackstestung
  • Operative Therapie der Nase- und Nasennebenhöhlen
  • Riech-/Schmecktraining

Frischer Kaffee, gemähtes Gras aber auch ein schwelender Kabelbrand - durch das Riechen und das Schmecken nehmen wir unsere Umgebung auf sehr emotionale Weise wahr – aber auch Warnungen empfängt unser Gehirn durch den Geruchs- und Geschmackssinn. Störungen dieser Sinne sind möglicherweise Symptome einer Erkrankung und können in unserer Praxis weiter abgeklärt werden.

Schluckuntersuchung (FEES)

Das Schlucken ist ein komplexer Vorgang, dessen reibungsloser Ablauf ein wichtiges Stück Lebensqualität ausmacht. Zumeist hat eine Schluckstörung eine harmlose Ursache wie zum Beispiel eine leichte chronische Entzündung im Rachen durch eine Refluxerkrankung. In seltenen Fällen kann eine Störung des Schluckaktes jedoch auch ein Zeichen für eine ernsthafte Erkrankung des Rachens oder eine beginnende neurologische Erkrankung sein. Hier bietet die funktionelle endoskopische Untersuchung des Schluckaktes die Möglichkeit den Ablauf der Schluckbewegungen in einer videoendoskopischen Untersuchung des Schluckens verschiedenartiger Konsistenzen zu analysieren. Anschließend können so individuell auf das beobachtete Problem angepasste Schritte eingeleitet werden (z.B. Logopädie oder neurologische Abklärung).

Kopf-Hals-Onkologie

  • Tumorvorsorgeuntersuchung
  • Biopsien in Lokalanästhesie
  • Tumornachsorge von Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren

Tumorvorsorgeuntersuchung
Auf dem Gebiet der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde gibt es die verschiedensten Tumorerkrankungen. In unserem Fachgebiet kann dies für die Patienten nicht nur eine lebensverändernde Diagnose, sondern auch eine starke ästhetische und funktionelle Beeinträchtigung bedeuten. Sowohl Hauttumore als auch Befunde im Bereich der oberen Atmungs- und Verdauungswege sollten frühzeitig erkannt und auf eine mögliche Bösartigkeit hin untersucht werden. Zu den wichtigsten Risikofaktoren zählen neben dem Alter, dem Rauchen und einem regelmäßigen Alkoholkonsum auch Faktoren, wie zum Beispiel eine vermehrte Sonnenexposition und eine Infektion mit high risk HPV (Humanes Papilloma Virus). In den verschiedenen Aspekten, die es in der Diagnostik und Behandlung von bösartigen Erkrankungen im HNO-Bereich zu beachten gilt, sind wir im Laufe unserer Karrieren hervorragend ausgebildet worden. Zudem sind wir stets auf dem neuesten Stand fortgebildet. Mit Hilfe der Video-Endoskopie ist es uns dabei möglich, den Patienten ihre Befunde direkt zu demonstrieren und die daraus resultierenden diagnostischen Schritte einzuleiten.

Tumornachsorge von Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren
In unserer Tumornachsorge-Sprechstunde bieten wir Patienten, die eine bösartige Erkrankung im HNO-Bereich durchgemacht haben, eine sorgfältige Nachbetreuung an, damit ein mögliches Wiederauftreten schnell erkannt und zügig behandelt werden kann. Häufig finden diese Nachsorgetermine in Kooperation mit der behandelnden HNO-Klinik im Wechsel statt. In Zweifelsfällen können wir direkt vor Ort in Lokalanästhesie eine Probe entnehmen und zur Feingewebeuntersuchung weiterleiten.

Tauchtauglichkeitsuntersuchung

In unserer Praxis führen wir die Tauchsportärzliche Untersuchung durch. Die Durchführung der Untersuchung orientiert sich an den Vorgaben der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) und beinhaltet nach einer ausführlichen Anamnese eine umfassende körperliche Untersuchung einschließlich Otoskopie (Ohrspiegelung), Endoskopie der Nase und ggf. Lungenfunktionsprüfung sowie ein Ruhe-EKG. Wir bitten Sie bei der Anmeldung das Stichwort „Tauchuntersuchung“ zu nennen, da wir Ihnen gerne vorab einen Fragebogen zukommen lassen möchten. Diesen lassen Sie uns bitte bis zum Tag vor der geplanten Untersuchung ausgefüllt via info@hno211.de zukommen. Patienten, die älter als 40 Jahre sind werden gebeten, ein ausgewertetes Belastungs-EKG zum Termin mitzubringen.

Ultraschall (Sonographie)

  • Halsweichteile
  • Lymphknoten
  • Speicheldrüsen
  • Schilddrüse
  • Nasennebenhöhlen

Halsweichteile
Eine Schwellung am Hals?
In unserer Praxis arbeiten wir zur Untersuchung der Kopf- und Halsweichteile mit einem modernen Ultraschallsystem, welches dazu geeignet ist, vergrößerte oder veränderte Lymphknoten, Zysten oder Speicheldrüsenerkrankungen näher zu untersuchen. Da Ultraschall als Verfahren komplett ohne Röntgenstrahlung auskommt, kann es ohne Bedenken auch zum Beispiel in der Schwangerschaft oder bei Kindern angewendet werden.

Diagnostik und Behandlung von Allergien

  • Beratung
  • Skin-Prick-Test
  • spezifische IgE Bestimmung
  • Provokationstestung mittels Rhinomanometrie
  • Desensibilisierung / spezifische Immuntherapie
  • Behandlung mit Biologika / Antikörpertherapie

Allergische Erkrankungen gehören zu den häufigsten Gesundheitsproblemen unserer modernen Gesellschaft. Ungefähr 30–40 % der Bevölkerung leiden hierunter.
Im Rahmen unserer Allergiediagnostik greifen wir sowohl auf klassische Verfahren (Haut-Pricktest) als auch auf modernste Allergiediagnostik mittels Blutuntersuchung zurück. In unklaren Fällen können wir Provokations-Testungen durchführen. Anschließend erarbeiten wir anhand der Ergebnisse mit Ihnen ein passendes Therapiekonzept („allergenspezifische Immuntherapie /AIT“). Auch hierbei werden alle gängigen Verfahren angeboten.

Diagnostik und Behandlung von Schnarchen und obstruktiver Schlafapnoe

  • Epworth Sleepiness Scale
  • Polygraphie
  • Schlafendoskopie
  • CPAP-Kontrollen
  • operative Therapie von Gaumen und Mandeln

Schnarchen ist nicht nur ein lästiges gesellschaftliches Problem sondern auch häufig ein gesundheitliches.
In unserer Praxis erfolgt die Abklärung von Schnarchen, Schlafstörungen mit Atemaussetzern, Schlafapnoe- Diagnostik (ambulante Polygraphie) und gegebenenfalls die Weiterleitung in ein Schlaflabor.

Infusionstherapie

  • Hörsturz
  • Schwindelerkrankungen
  • akuter Tinnitus

In unserer Praxis bieten wir bei verschiedenen Erkrankungen (z.B. Hörsturz oder Schwindelerkrankungen) Infusionstherapien an.

Intratympanale Therapie

  • Hörsturz
  • M. Meniere

Bei manchen Störungen des Innenohres wie Hörsturz, akutem Tinnitus und akutem Schwindel durch Ausfall eines Gleichgewichtsorgans und Morbus Menière ist die sogenannte intratympanale Injektionstherapie eine Möglichkeit der Behandlung. Im Gegensatz zur Standardtherapie mit Tabletten oder Infusionen sind bei diesem direkten Einbringen der Medikamente in das Mittelohr keine systemischen (Ganzkörper-)Nebenwirkungen zu erwarten. Daher ist diese Behandlung insbesondere bei vorerkrankten Patienten (z.B. Diabetes mellitus oder Bluthochdruck) eine zusätzliche Therapieoption.

Eingriffe in Lokalanästhesie (ambulant)

  • Eröffnung des Trommelfelles und Drainage des Mittelohres (Parazentese, Paukenröhrchen)
  • Akute Wundversorgung
  • Elektrokauterisation von Nasenbluten
  • Ohrlochstechen
  • Entfernung von Hautveränderungen
  • Entfernung von Speichelsteinen, Erweiterung der Speicheldrüsenausführungsgänge
  • Oberlidstraffung
  • Narbenkorrekturplastiken

Operative Therapie

  • Begradigung der Nasenscheidewand
  • Verkleinerung der Nasenmuscheln (Radiofrequenztherapie/chirurgische Reduktion)
  • Nasennebenhöhlenchirurgie (FESS)
  • Verkleinerung der Mandeln
  • Entfernung von „Polypen“ bei Kindern (Rachenmandeln)

Ästhetische Injektionen

  • Botulinumtoxin
  • Hyaluronsäure
  • Platelet Rich Plasma

Das Altern ist ein natürlicher Prozess. Im Laufe des Lebens verändert sich der Körper aufgrund verschiedenster Einflüsse und Lebensphasen. Dies ist besonders im Gesicht oft deutlich zu erkennen. Neben den genetischen Voraussetzungen spielen jedoch auch die UV-/Sonnenexposition und das Rauchen wesentliche Rollen. Zudem verändert sich im Laufe des Lebens die Regenerationsfähigkeit der Haut und die Beanspruchungsart der Muskeln und Knochen, was zu alterscharakteristischen Veränderungen der Gesichtsform und -oberflächenbeschaffenheit führt.

Die Mimik ist ein wichtiges Instrument in der alltäglichen Kommunikation und daher unverzichtbar für jeden Menschen. Allerdings bleiben mimische Veränderungen ab etwa der Mitte des dreißigsten Lebensjahrzehnts zunehmend in Form von Falten sichtbar, da die Haut oft jahrelang stark beansprucht wurde und nun zunehmend ihre elastischen und wasserbindenden Eigenschaften (Elastose) verliert. Es entstehen Mimikfalten im Bereich der Zornesregion, der Stirn, um die Augen und Lippen sowie oberflächliche und tiefe Elastosefalten der Wangen, nasolabial, um die Mundwinkel, im Dekolleté- und Halsbereich. Mimische Falten können in weiten Teilen durch eine Behandlung mit Botulinumtoxin aufgehalten und verbessert werden. Oberflächliche Elastosefalten sind sehr gut einer Behandlung mit Skinboostern und auch peelenden kosmetischen Anwendungen zugänglich wohingegen tiefere Elastosefalten gut mit Hyaluronsäure behandelbar sind.

Ein weiteres, neues Tool im Repertoire der ästhetischen Injektionen ist die Behandlung mit platelet rich plasma (PRP) - umgangssprachlich „Vampir-Lifting“. Dabei werden aus dem Blut des Patienten die Bestandteile herausgefiltert, welche von Natur aus wachstumsfördernde Eigenschaften haben. Die Blutplättchen (platelets) sind im ganzen Körper für die Aktivierung der Heilung von Verletzungen verantwortlich. Daher besitzen sie die Fähigkeit, in Bereichen, in welche sie injiziert werden, eine Gewebeerneuerung (Regeneration) herbeizuführen. Dieses Prinzip wird schon lange in der plastisch-rekonstruktiven Chirurgie genutzt, um komplexe Heilungsprozesse zu unterstützen. In der Ästhetik hat die Behandlung inzwischen auch Einzug gehalten, um Haarausfall, oberflächliche Elastose und Narben zu behandeln.
Ab einem gewissen Grad wirken jedoch die Schwerkraft und eine Umverteilung/Rückbildung der Gesichtsweichteile so stark zusammen, dass es zu ausgeprägteren Veränderungen kommt, welche dann eher operativen Korrekturen unterzogen werden sollten, wie zum Beispiel einer Lidstraffung, einer Augenbrauenanhebung oder einem Face-Lifting.

In unserer Praxis können wir Sie zu allen Aspekten der ästhetischen Behandlungen ausgiebig beraten. Im Rahmen der Beratung erfolgt auch eine genaue Analyse der Gesichts- und Faltenbeschaffenheit um anschließend ein individuell optimiertes Behandlungskonzept zu empfehlen und durchzuführen. Bitte sprechen Sie uns schon im Rahmen der Terminvereinbarung an (auch in online-Terminierung mgl.), falls Sie sich für eine ästhetische Behandlung interessieren.

x